70 Jahre Volkswagen Immobilien

Von der Wohnungsbaugesellschaft zum nachhaltigen Immobilienpartner des Volkswagen Konzerns

Am 28. Januar 1953 wurde die VW Wohnungsbau gemeinnützige Gesellschaft mbH gegründet. Ziel: In kürzester Zeit ausreichenden Wohnraum für die Werksangehörigen von Volkswagen zu schaffen. Damit wurde der Arbeitsstandort Wolfsburg gesichert und weiter ausgebaut. Und 70 Jahre später? Die Volkswagen Immobilien GmbH (VWI) ist nicht nur ein verlässlicher Partner für die Stadt Wolfsburg und Motor der Stadtentwicklung, sondern ein weltweit engagierter, nachhaltiger und innovativer Immobilienpartner für zahlreiche Marken des Volkswagen Konzerns.

Im Kern: Günstigen Wohnraum schaffen
Die Entwicklung und Realisierung von Wohnraum war und ist die Kernaufgabe von Volkswagen Immobilien. Mit rund 9.500 Wohnungen trägt VWI als zweitgrößter Wohnungsanbieter in Wolfsburg dazu bei, dass das Wohnen sicher und bezahlbar bleibt. Jährlich investiert das Unternehmen rund 20 Millionen Euro in die nachhaltige Modernisierung der Wohnquartiere, um die Wohnqualität konsequent zu verbessern.

Die Stadt weiterentwickeln
Auch in der neueren Stadtentwicklung spielt VWI eine Rolle – hier kommen Leidenschaft für Architektur und modernes, nachhaltiges Wohnen zur Geltung. Beim größten VWI-Neubauprojekt, den Steimker Gärten, geht es seit dem Baustart 2016 stetig voran. Als Vermieter hat VWI bereits die geplanten 240 eigenen Mietwohnungen fertiggestellt und vermarktet derzeit noch Baufelder im zweiten Bauabschnitt. Bis 2026 werden voraussichtlich rund 3.000 Bewohner in den Steimker Gärten ein neues, lebenswertes Zuhause finden.

Meno Requardt, Sprecher der VWI-Geschäftsführung, blickt stolz zurück: „Seit sieben Jahrzehnten stehen wir als zuverlässiger Partner der Volkswagen AG den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Konzerns sowie den Einwohnern von Wolfsburg in allen Immobilienfragen zur Seite. Die Wolfsburger Wohnungsbauoffensive haben wir von Anfang an begleitet und in den letzten Jahren rund 500 neue Wohnungen im Stadtgebiet realisiert.“

Hardy Brennecke, Meno Requardt von Volkswagen Immobilien
Hardy Brennecke und Meno Requardt © Volkswagen Immobilien

Nicht nur im Heimspiel stark
Gerade im gewerblichen Bereich entwickelt die Gesellschaft auch außerhalb Wolfsburgs herausfordernde Immobilienprojekte. In der Region, in Deutschland und weltweit, wie etwa eine energieschonende Fertigungshalle für E-Fahrzeuge bei Emden oder ein neues Headquarter von Skoda in Tschechien. Weitere wichtige Geschäftsfelder sind das nationale und internationale Mietvertrags- und Leasingmanagement, Asset-Management, Projektmanagement und Facility-Management.

Der Blick in die Zukunft zeigt, dass sich Volkswagen Immobilien als führender Immobilienpartner im Konzern weiterentwickeln möchte. Und das innovativ, engagiert und fair. Als strategische Handlungsfelder fokussiert sich das Unternehmen dabei auf vier Kernbereiche: begeisterte Kunden, gelebte Nachhaltigkeit, zukunftssichernde Wettbewerbsfähigkeit und exzellenter Arbeitgeber. Hardy Brennecke, VWI-Geschäftsführer, hat noch viel vor: „Unser Ziel ist und bleibt es, Volkswagen Immobilien als führenden Immobilienpartner im Volkswagen Konzern weiterzuentwickeln und noch sichtbarer zu machen.“  


Titelfoto: © Volkswagen Immobilien