Freisprechungsfeier im Handwerk

Mitte September sprach die Kreishandwerkerschaft Helmstedt-Wolfsburg bei einem Festakt im Congress-Park 39 junge Menschen von den Rechten und Pflichten, die sie mit ihrem Ausbildungsvertrag eingegangen waren, frei.

Trotz erschwerter Rahmenbedingungen aufgrund der Corona-Pandemie haben 39 Auszubildende ihre Prüfungen erfolgreich abgeschlossen. André Antonio Raho (Maler- und Lackierer-Innung), ausgebildet von der Neuland Wohnungsbaugesellschaft, wurde als Jahrgangsbester für seine Leistungen besonders geehrt. Als Partner der Kreishandwerkerschaft Helmstedt- Wolfsburg hat die Geschäftsführung der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH dem Innungsbesten eine WeCard im Wert von 150 Euro überreicht.

Das Handwerk ist ein besonders wichtiges Standbein der Wolfsburg Wirtschaft. Lokale Betriebe nehmen sich den Auszubildenden an, bereiten sie fundiert auf das Berufsleben vor, geben Fachkenntnisse weiter und investieren somit in die Zukunft des Handwerks.


Titelbild: Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Helmstedt-Wolfsburg, v. l.: Dennis Weilmann (Erster Stadtrat und Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur), Klaus Mohrs (Oberbürgermeister), André Antonio Raho (Innungsbester), Thomas Schanne, Reinhold Scholz (Kreishandwerksmeister) und Eckhard Sudmeyer (Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade) © Kreishandwerkerschaft Helmstedt-Wolfsburg